Abschnittsübung am 03.08.2018

Die diesjährige Gemeinschaftsübung des Feuerwehrabschnittes Aflenz wurde am Freitagnachmittag, des 3. August, am Betriebsgelände der Firma Pengg Austria abgehalten.

Das Kommando der BTF-Pengg Austria arbeitete ein sehr umfangreiches Übungsszenario aus. So kam es an der Westseite des Firmengeländes zu einem Flüssigkeitsbrand, welcher sich rasch auf den Dachstuhl der Firmenhallen ausbreitete. Zwei Werksmitarbeiter flüchteten vom Brand, wobei sich dabei eine Person beide Beine brach und die andere in Panik geriet und sich nicht mehr vor oder zurück traute.

Nach der Alarmierung der Betriebsfeuerwehr wurden von der Landesleitzentrale in Lebring sofort die Feuerwehren des gesamten Abschnittes Aflenz alarmiert. Nach dem Eintreffen der Ortsfeuerwehr Thörl begann diese sofort mit schwerem Atemschutz die Bekämpfung des Flüssigkeitsbrandes. Die weiteren Feuerwehren die nach und nach eintrafen begannen indes mit der Bekämpfung des in Brand stehenden Dachstuhls. Währenddessen kümmerten sich die Kameraden der Feuerwehr Etmissl um die Rettung der Werksmitarbeiter welche sich in Zwangslage befanden. Diese wurden nach der Rettung den Kollegen vom Roten Kreuz zur weiteren Versorgung übergeben. 

Nach rund 1,5 Stunden konnten schließlich alle Ziele erreicht und die Übung erfolgreich beendet werden. Anschließend ging es ins Rüsthaus der Freiwilligen Feuerwehr Thörl. Hier gab es anschließend eine Übungsbesprechung. So erklärte der Übungsverantwortliche, HBI Christian Aschacher, allen Kameraden das gesamte Übungsszenario und erzählte von seinen Übungszielen. Danach berichteten die Übungsbeobachter HBI Rudolf Binder von der BTF Norske Skog in Bruck/Mur sowie ABI Mag. Gilbert Krenn von deren Beobachtungen. Zuerst gratulierten sie jedoch dem Übungsverantwortlichen für die perfekt ausgearbeitete und geplante Übung. Weiters berichteten sie von der guten Zusammenarbeit der einzelnen Wehren und einer sehr gut gelungenen Übung.

Im Anschluss in die Übungsbesprechung lud die Firma Pengg Austria alle mitwirkenden Kameraden zum Essen und Getränken sein. Einen herzlichen Dank dafür von allen Kameraden.

Eingesetzt waren bei dieser Übung insgesamt 9 Fahrzeuge mit 60 Kameraden der Feuerwehren Aflenz/Kurort, Etmissl, Grassnitz, St. Ilgen, Thörl, Turnau sowie die Betriebsfeuerwehr Pengg-Austria.

 

 

 

 

Freiwillige Feuerwehr Thörl - Thörl 71 - 8621 Thörl - Telefon: 03861-3421 - Mail: kdo@ff-thoerl.at