Fahrzeugbergung auf der B20 am 14.10.2017

  

Einsatzgrund: Verkehrsunfall auf der B20
Einsatzdatum: 14.10.2017
Zeit der Alamierung: 00:13 Uhr
Einsatzende: 02:00 Uhr
Alamierung durch: Sirenenalarm und SMS
Einsatzort: B20 - Mariazellerbundesstraße
Fahrzeuge: RLF-A 2000, LFB-A
Kameraden im Einsatz: 16
Kameraden in Bereitschaft:
Weitere Einsatzkräfte: Rotes Kreuz, Exekutive, Privates Abschleppunternehmen

 

Kurz nach Mitternacht des 14. Oktober 2017 ereignete sich in Thörl ein spektakulärer Verkehrsunfall. Aufgrund unbekannter Ursache kam ein Kleintransporter von der Fahrbahn ab, prallte zuerst gegen eine Straßenlaterne und wurde anschließend durch eine Leitschiene in die Luft geschleudert sodass das Fahrzeug seitlich liegend zum Stillstand kam. Die Arbeiten der Feuerwehr Thörl begrenzten sich auf Absicherung der Unfallstelle, Aufbau eines Brandschutzes sowie Säuberung der stark frequentierten Mariazellerbundesstraße. Der Unfalllenker, welcher unbestimmten Grades verletzt wurde, wurde währenddessen vom Roten Kreuz erstversorgt. Die Bergung des Unfallfahrzeuges wurde von einem privaten Abschleppunternehmen durchgeführt. Die B20 musste daher für den Verkehr für rund 1,5 Std. komplett gesperrt werden. 

Gegen 02:00 Uhr konnten schließlich alle Aufräumarbeiten abgeschlossen werden und die Straße wurde wieder für den Verkehr freigegeben. Für die Feuerwehr Thörl standen dabei das RLF-A 2000 sowie das LFB-A mit 16 Kameraden im Einsatz. .

 

 

 

Freiwillige Feuerwehr Thörl - Thörl 71 - 8621 Thörl - Telefon: 03861-3421 - Mail: kdo@ff-thoerl.at